Schweinsbraten mit Spätzle und Knödel

Heute zeige ich Euch, wie wir Schweinsbraten mit Spätzle und Knödel machen.

Zutaten:

  • 1 kg Schweinebraten
  • Butterschmalz
  • Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten
  • Gemüsebrühe
  • fertige Knödel aus dem Kühlregal
  • Apfelrotkohl Tiefkühl oder Glas
  • Tiefkühl Bohnen und Butter
  • Eier und Mehl für die Spätzle

Zubereitung:

Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten schälen. Karotten schneiden.

Als Menge orientieren wir uns an dem Deckel der Reine.

Als Braten nehmen wir Schweinerücken oder Schinkenbraten, der ist schön mager, kann aber auch trocken werden.

Den Braten kräftig Pfeffern und Salzen.

Das Butterschmalz in der Reine auf dem Herd zergehen lassen.

Den Braten rundum anbraten.

Gemüse hinzufügen und kurz mitbraten.

Mit Gemüsebrühe aufgießen.

Deckel drauf und bei 200 Grad und Umluft für 2 Stunden in den Ofen.

Nach ca. 1,5 – 2 Stunden ist der Braten fertig.

Wir haben für Weihnachten den Braten am Abend vorgekocht. Diesen kann man dann mit der Reine auf dem Herd wieder erwärmen.

Als weitere Beilage gibt es Bohnen. Diese einfach mit einem kleinen Schluck Wasser auf dem Herd erwärmen. Oben ein Stück Butter drauf und pfeffern und salzen. Vom Herd nehmen, wenn schön knackig und fertig.

Blaukraut mit einem kleinen Schluck Wasser erhitzen.

Spätzle machen: Das ist ein eigenes Rezept!

Hier findet Ihr das Spätzlerezept von meiner Frau:

Knödel aus der Packung nehmen, rollen und in heißem Wasser ziehen lassen (siehe Packungsbeilage).

Alle Speisen erhitzen und auf Esstemperatur bringen.

Auf einem Teller schön anrichten.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.